Win Win (2011) Script

Mist.

Mommy.

Mommy, können wir heute Krocket spielen?

Wo ist Daddy? Er ist laufen gegangen.

Wo läuft er denn hin?

Oh Mann. Komm her, komm her.

Iss.

Oh Scheiße. Na gut Hey. Wie war dein Lauf? Gut.

Abby, iss. Es schmeckt nicht.

Doch. Hör auf zu malen. Iss Schön, dass du durchhältst.

Welche Marke ist das? Die sind alle gleich.

Daddy, guck, dein Team.

Hey. Das ist mein Team. Toll, Schatz. Gewinnen sie?

Ja. Na, wer sagt's denn?

Scheiße! Hey, hey.

So etwas will ich von dir nicht hören. Das ist ein schlimmes Wort, okay?

Okay. Ja' das ist ein schlimmes Wort.

Ja, allerdings.

Was? Sieh mich nicht so an. Okay.

Tschüs, Süße. Tschüs, Schatz.

Tschüs, Daddy. Okay?

Ja. Hey' Tschüs.

Alles okay? Ja. Wieso?

Ich frage bloß.

Okay. Tschüs, Leute.

Tschüs Tschüs Kann ich noch Saft haben?

Mike! Ja?

Hast du das mit dem Baum geklärt? Nein. Das mache ich heute.

Bitte. Er soll nicht aufs Haus fallen.

Ja, du hast recht, Ich rufe Fenn an.

Ich liebe dich.

Ich liebe dich auch, Schatz Bis dann. Bis dann.

Scheiße


Michael S. Flaherty, Rechtsanwalt Stephen Vigman, Wirtschaftsprüfer


Vig? Ich bin hier.

Hi. Was ist los?

Donna ist krank. Ohne sie finde ich nichts. Das nervt.

Wer war der Typ? Das nervt noch mehr.

Der Klempner. Ich habe ihn gerufen, damit er sich den Scheiß-Boiler ansieht.

Wieso? Wieso? Er scheppert.

Das macht mich irre. Hörst du das nicht?

Doch. Ich dachte, er ist ah...

Das ist er auch. Wir müssen ihn austauschen.

Sonst explodiert er. Was?

Er wurde gerade repariert.

Er sagte, dass der Kerl gepfuscht hat.

Unfassbar. Der kleine Mietkerl.

Unglaublich.

Wie viel kostet die Reparatur? 6.000 Dollar.

Ach du Scheiße! Genau, Ach du Scheiße! Meine Rede.

Ich kann mir das gerade nicht leisten.

Mein Geschäft läuft nicht, und mein Stiefsohn will eine Augen-OP.

Ist er nicht zu jung dafür?

Das ist mir inzwischen egal.

Wenn er sich die Augen lasern will dann soll er doch.

Okay, also...

Was wollen wir machen, Vig?

Ich habe mir überlegt, dass wir es vorläufig so lassen. Wir spannen..

Plastikfolie über die Akten.

Was meinst du? Das ist eine tolle Idee.

Fürs Erste Ja, okay.

Weil Gehen wir, bevor das Ding in die Luft fliegt.

Ich besorge Plastikfolie Ja.

Hallo. Guten Morgen, Shelly. Wie gehts?

Ich habe einen dicken Kopf. Mein Freund ist ein Idiot.

Das tut mir leid Wie war das Team gestern? Wir haben verloren Schade.

Dein 12-Uhr-Termin hat abgesagt, es bleiben die um 10:30 und 15 Uhr.

Sonst noch was? Die Spülung geht schon wieder nicht.

Soll ich jemanden anrufen?

Nein, ich sehe mir das mal an Wer kommt um 10:30 Uhr?

Frank

Sie sagen, Ihr Sohn hat sie gestohlen? Ja, ganz sicher.

Warum seilte er Ihre Katze stehlen? Er ist rasend eifersüchtig auf sie.

Das kann ich verstehen, Es ist eine gutaussehende Katze.

Oh ja.

Was macht Vig mit der Plastikfolie?

Keine Ahnung.

Sie wissen doch, Leo, Sie haben sich verlaufen, und die Polizei half Ihnen.

Deshalb kümmert sich Jolie jetzt um Sie Nicht wahr?

Was machen wir jetzt? Befindet das Gericht Sie für geschäftsunfähig, benötigen Sie einen Betreuer.

Finden wir Ihre Tochter nicht Sie findet sich selbst nicht.

Okay' wenn wir sie nicht finden, übernimmt der Staat die Betreuung.

Welcher Staat?

Na ja.. der Staat New Jersey.

Das ist doch quatsch. Ich brauche keine Hilfe von New Jersey.

Ich habe Jolie.

Da läuft nichts zwischen uns, nur dass Sie es wissen, Okay. Dann wäre das geklärt.

Wir versuchen erst mal, Ihre Tochter zu finden, und dann sehen wir weiter.

Bin ich immer noch verkatert, oder wird das lauter?

Das ist wohl dein Kater, Shelly.

Hier sind die Kopien von Leos Vermögensaufstellung. Der hat Kohle.

Leo? Ja. Hast du seine Tochter gefunden?

Nein, die ist verschwunden Ich habe alles versucht.

Mist. Kannst du mir mal seine Akte geben?

Kann der Staat ihn nicht einfach zu Hause wohnen lassen?

Sie könnten, aber das werden sie nicht Das macht zu viel Arbeit.

Er kommt sicher ins Heim. Gib mir mal die Broschüre.

Aber Jolie könnte das doch regeln.

Nein. Ein Betreuer muss wichtige Entscheidungen treffen.

Das unterscheidet Babysitter und Vormund.

Das ist echt Mist. Ich wünschte' ich könnte es machen.

Die 1.500 im Monat könnte ich gebrauchen.

1.500 Dollar bekommt man dafür?

Ja. Das steht in der Akte Ich sagte, er hat Kohle.

Kanzlei Mike Flaherty.

Los! Los! Bleib an ihm dran! Nicht die Füße überkreuzen!

Bleib dran! Der Brustkorb muss an ihm dran sein!

Wechseln! Kommt schon, los!

Nicht die Füße überkreuzen!

Hey. Wessen Kopfschutz ist das?

Wem gehört der? Stemler, wach auf!

Wie macht sich das Team? Nicht so gut.

Was ist passten? Wir waren mal gut.

Ja, die Zeiten sind wohl vorbei.

Scheiße. Können wir kurz anhalten? Ja.

Ist das krass.

Du läufst gut. Ja.

Du machst mich fertig. Ich will das regelmäßig machen. Ist das ihr Ernst?

Was? Lori.

Sie fragt mich um 7 Uhr früh, ob ich den antiken Nähtisch haben will.

Willst du? Nein! Ich will mein Haus zurück!

Hat sie noch den Kerl? Meinen Handwerker?

Ja. Den ich engagiert habe? Ja.

Der turnt mit seinem Werkzeug durch mein Haus, Hier. Mach ein Foto.

Meine Güte. Los, mach schon.

Los, es ist kalt!

Schick es nicht ab. Zu spät. Ich hasse sie.

Such dir doch einen neuen Job in der Stadt.

Ein Tapetenwechsel Was?

Finley legt im Mai einen neuen Fonds auf. Da steige ich ein.

Er legt schon wieder einen Fonds auf? Wow.

Der macht aus allem Geld. Ja.

Los, Endspurt, in Ordnung?


Warte mal Was?

Was ist los? Warte kurz.

Alles okay?

Ich bekomme keine Luft. Du atmest komisch.

Mike. Scheiße. Mike, alles okay? Ich rufe jemanden an Nicht anrufen. Es geht schon wieder. Komm schon. Scheiße. Du musst...

Mist. Scheiße.

Okay, Mike...

Es ist okay. ist es dein Herz? Hast du einen Herzinfarkt?

Ich habe keinen Herzinfarkt. Was dann?

Ich kann nicht atmen. Es könnte einer sein.

Komm, leg dich hin. Nein!

Es ist feucht. Ich will nicht liegen.

Du stirbst gerade. Leg dich hin.

Okay, tu mir einen Gefallen und drück meine Hand.

Wieso? Druck einfach Ist dir kalt? Ja, weil ich am Boden liege.

Okay. Ich werde dich zudecken.

Keine Sorge, ich wärm dich auf. Ist ja gut.

Terry... Oh, Terry. Ist ja gut.

Ist alles in Ordnung?

Tut mir leid!

Wie lange geht das schon so?

Ein paar Monate. Laut Arzt ist es Stress.

Hat er dir etwas verordnet?

Ja, joggen. Was meinst du' was ich hier treibe?

Du hast mir eine Scheißangst eingejagt. Was stresst dich so?

Keine Ahnung, die Arbeit, Geld, einfach alles.

Ist es so schlimm? Ja, allerdings.

Für die Kanzlei sieht es schlecht aus Wirklich? Scheiße, Mike. Ja.

Ich weiß nicht, was ich noch machen soll.

Weiß Jackie es? Nein, Ich will sie damit nicht belasten.

Gute Entscheidung. In Ordnung.

Dann brauchen wir eine neue Strategie.

Könntest du auf andere Art Geld verdienen?

Soll ich Barkeeper werden? Ich bin Anwalt. Ich habe Jura studiert.

Ich weiß. Ja?

Ich bin doch kein fieser Mietkerl Ich helfe alten Menschen.

Nichts für ungut, dein Kumpel Finley interessiert sich nur fürs Geld.

Deshalb hat er so viel, Mike.

Was du nicht sagst. Danke für die Info.

Ich packe nur noch zusammen Sharon hat angerufen. Sie...

Hey, Jackie, ich muss auf die andere Leitung. Okay?

Tschüs Tschüs.

Hallo' Tom. Hallo, Mike.

Wie geht's? Gut, Gut, danke.

Danke für den Rückruf. Gern. Wie gehts?

Es geht mir gut. Danke. Gut, gut. Was gibt's?

Ich wollte nur hören, ob ich euch ein paar Fälle abnehmen kann.

Es war ein ruhiger Monat, Ich muss ehrlich sein, Mike.

Bei uns war es auch ruhig. Ich habe gerade nachgesehen.

Im Moment haben wir keine Fälle abzugeben. Tut mir leid.

Klar, okay. Ich würde gern helfen.

Nein, ich verstehe. Wir haben eine Flaute.

Nein. kein Problem, Okay, gut, aber meld dich wieder...

Betreuungsgeld... 1.608,00

Augenblick.

Leo. Warten Sie kurz, Leo.

Noch mal. Könnte jemand den Herrn aufhalten?

Hat sich seine Tochter gemeldet?

Nein, Euer Ehren. Die beiden Briefe sind unzustellbar.

Es gib! keine Telefonnummer. Keine Spur von ihr.

Ist sie die einzige lebende Angehörige?

Ja, aber Mr. Poplar hat sie seit über 20 Jahren nicht gesehen.

Wen? Ihre Tochter.

Sie kommt dauernd zu spät. Sicher kauft sie wieder irgendeinen Mist ein.

Okay. Danke, Mr. Flaherty.

Da Mr. Poplar von diesem Gericht für geschäftsunfähig erklärt wurde, übertrage ich der Behörde die Betreuungsvollmacht

über seine Person und seinen Besitz, haben Sie die Verordnung?

Selbstverständlich, Euer Ehren. Dann treten Sie bitte vor.

Wenn ich etwas sagen dürfte... Ja, Mr. Flaherty? Was gibt es?

Ich wäre bereit, Mr. Poplars Betreuung zu übernehmen.

Wirklich? Ja.

Wie lange kennen Sie ihn? Zwei Wochen?

Wohl eher fünf.

Wirklich? Und jetzt wollen Sie sein Betreuer sein?

Darf ich vortreten, Euer Ehren? Treten Sie bitte vor.

Was ist los, Mike? Ich habe das Gefühl dass ich besser geeignet bin als der Staat.

Wirklich? Hören Sie auf, "Wirklich" zu sagen.

Das nervt, Ich wohne in derselben Stadt wie er.

Räumliche Nähe qualifiziert ihn kaum als Betreuer.

Als sein Anwalt wäre ich besser geeignet das zu leisten, was mein Mandant wünscht.

Mr. Flaherty ist Mr. Poplars gerichtlich bestellter Anwalt.

Ich weiß, Stu. Ich habe ihn bestellt.

Das qualifiziert ihn nicht als Betreuer.

Warum sollten wir dem zustimmen? Mike?

Leo hat mir erzählt, dass er zu Hause wohnen will.

Er hat die Mittel, Ich möchte sicherstellen, dass es klappt.

Wenn der Staat das kann, gut. Er weiß, dass wir das nicht können.

Wir sind zu überlastet für individuelle Betreuung.

Aber es gibt ein ausgezeichnetes Seniorenheim in Mr. Poplars Stadt.

Dort wird er betreut. Mr. Poplar möchte zu Hause wohnen.

Sie können das ermöglichen?

Ja, das kann ich. Wirklich.

Haben wir gewonnen?

Ja, ich glaube schon.

Gut


Gehen wir in den Park? Nein, wir gehen nicht in den Park, Leo.

Ich bringe Sie in ein neues Heim direkt hier in der Stadt.

Ich brauche kein neues Heim. Ich habe ein Hause Ich will kein aufwendiges Zeug Ich weiß.

Es ist nur vorübergehend.

Sie werden sich wohlfühlen. Hat die Richterin das angeordnet?

Ja, das hat sie.

Scheiße

Oak Knoll Seniorenheim Das Leben, das Sie verdienen

Okay?


Sol! doch trotz Kreuz und Pein Dies meine Losung sein Näher, mein Golf, zu Dir Schönen Tag noch. Ebenso.

Alles klar. Komm, Zappelliese.

Los, Herr Bürgermeister. Es ist kalt. Okay.

Wir brauchen Bagels für deine Mutter. Okay.

Wir müssen vorher kurz halten. Wo?

Ich muss das Wasser bei einem Mandanten abstellen.

Wieso? Weil es friert.

Die Rohre sollen nicht platzen. Wieso musst du das machen?

Ich bin sein Betreuer.

Was? Seil wann? Seit letzter Woche Hattest du vor, mir davon zu erzählen?

Es ist keine große Sache.

Du hast keine Zeit, dich um einen alien Mann zu kümmern.

Er ist in Oak Knoll. Die kümmern sich um ihn.

Ich muss nur ab und zu nach mm sehen.

Wer bezahlt das Ganze? Er, Komm, Kleines.

Sie belasten seinen Nachlass. Er kann sich das leisten.

Ich verstehe das nicht. Das hast du noch nie gemacht.

Nein. Warum machst du es jetzt?

Weil es das einzig Richtige war.

Wir konnten seine Tochter nicht finden, ich wollte helfen.

Keine große Sache.

Klingt aber so. Du hättest es erzählen sollen.

Was ist groß?

Dauert es lange? Nein, Höchstes zwei Minuten.

Wer ist das? Keine Ahnung.

Wer ist das, Mommy? Ich weiß es nicht.

Daddy findet es heraus.

Hallo. Kann ich dir helfen? Nein.

Willst du zu Mr. Poplar? Ja.

Er wohnt hier nicht mehr. Wo wohnt er dann?

Verrätst du mir, warum du ihn suchst?

Er ist mein Großvater, Ich bin hier, um bei ihm zu wohnen.

Wohnst du in der Gegend, Kyle?

Nein. Ohio. Ohio? Wo sind deine Eltern?

Ich lebe allein mit meiner Mom. Sie musste in Columbus bleiben Wie bist du hergekommen? Mit dem Bus.

Wirklich? Ganz allein? Ja.

Das ist bestimmt eine große Sache.

Hallo, Leo, wie geht's Ihnen? Hier ist Besuch für Sie.

Wer? Er? Ja.

Hallo'

Kommt rein. Ich schalte den Fernseher aus

Lass uns spielen, Mann gegen Mann, wie man so schön sagt.

Das ist Kyle Timmons, Leo Er ist Ihr Enkel.

Er kommt aus Ohio zu Besuch. Ich habe keinen Enkel.

Doch. Wir sind uns nur noch nie begegnet.

Bringst du mich nach Hause? Nein, er ist nur zu Besuch hier.

Okay. Möchtest du ein wenig fernsehen?

Ja. Klan Ich kann Geheimnisse für mich behalten.

Manches würde ich mir nicht mal selbst verraten.

Was ist es? Es ist vor dir.

Na schön Ich hole dich in einer Stunde ab.

Okay.

Wie jeder, Vater, du bist nur zu höflich, es zu sagen.

Habt ihr seine Mutter angerufen? Nein, noch nicht.

Er raucht auch. Er ist 16.

Vermutlich nimmt er Drogen Ich weiß.

Was macht ihr mit ihm?

Wir schicken ihn wieder zurück.

Das will ich auch hoffen. Du hast auch so schon genug zu tun.

Jetzt betreust du einen alten Mann? Du übernimmst dich.

Ja. Er hat außerdem vergessen, mir davon zu erzählen Ich hab's dir erzählt. Nachdem ich gefragt hatte.

Seine Tochter sollte sich um ihn kümmern. Du hast genug mit mir zu tun.

Ich muss mich nicht kümmern Er ist in Oak Knoll.

Daddy, spielen wir heute Krocket? Das klingt alles verrückt.

Es ist verrückt. Es ist verrückt. Wer ist verrückt?

Ich'

Er wohnt jetzt hier?

Er ist im frühen Stadium der Demenz, daher braucht er Hilfe, Sind Sie mit ihm befreundet?

Ich bin sein Betreuer. Was heißt das?

Ich kümmere mich darum dass er gut versorgt wird.

Cool

Oh, hi.

Alles in Ordnung? Ja.

Hast du deine Mom erreicht? Ja Ich sagte, ich komme heim.

Wollte sie mit mir sprechen?

Nein.

Es tut mir leid, dass du nicht länger bleiben kannst.

Vielleicht kommst du mal mit deiner Mom vorbei.

Ja' vielleicht. Soll ich zum Rauchen rausgehen?

Du solltest nicht rauchen. Ich weiß, aber wenn doch?

Dann solltest du nach draußen gehen. Okay. Gute Nacht, Jackie.

Gute Nach; Kyle.

Was treibst du da? Wir haben Kinder, Mike.

Ich gehe kein Risiko mit Eminem ein.

Da unten ist nicht mal ein Bad, Jack.

Können Sie denen sagen, dass ich Schoko? ocken möchte? Die mag ich.

Geht in Ordnung' Leo.

Mike ist ein anständiger Bursche. Wenn du Cornflakes brauchst, geh zu ihm.

Okay. Wir müssen los, Kyle.

Okay. Bis dann' Leo.

Musst du zur Arbeit? Nein. ich fahr nach Hause.

Lass dir von denen nichts gefallen.

Bestimmt nicht.

Hier sind 50 Dollar. Für alle Fälle.

Ich habe Geld.

Es sind nur 43, aber nimm sie. Mann kann nie wissen.

Ich habe Geld, danke.

Okay.

Also dann, alles Gute, Kyle Für Sie auch.

Hallo?

Ja, am Apparat. Wer ist dran?

Was?

Macht's gut, Leute Alles klar, Mike.

Was ist passiert? Ich wollte nicht nach Hause.

Also bist du ins Haus deines Großvaters eingebrochen?

Was dagegen, wenn ich eine rauche? Ja, allerdings. Steig ein.

Willst du darüber reden?

Eigentlich nicht.

Viel Glück mit der Masche.

Du wirst schon sehen.

Wir können nicht helfen, wenn wir nicht wissen, was los ist.

Warum willst du nicht nach Hause?

Was ist mit deinem Auge?

Kyle, du kannst uns vertrauen. Wirklich.

Ich kann da nicht mehr wohnen.

Bei deiner Mom? War sie das mit deinem Auge?

Nein. Sie ist ja nicht mal da. Sie ist im Krankenhaus oder in der Klinik.

Ich wohne bei Craig. Wer ist Craig?

Ihr Macker, aber er ist ein Arschloch.

Weiß sie, dass du hier bist? Meiner Mom ist egal, was ich mache.

Woher weißt du das? Sie macht sich sicher Sorgen und erreicht dich nicht.

Sie kann doch anrufen, oder?

Wir haben keine Wahl mehr. Was machen wir jetzt? Ihn adoptieren?

Nein.

Ich muss mit seiner Mutter sprechen.

Sie sollte mich lieber zurückrufen Schatz...

Es ist hart, aber wir sind im Moment nicht in der Lage ein weiteres Kind zu versorgen.

Ist mir egal. Ich schicke ihn nicht zurück. Das kann ich nicht.

Mir gefällt das auch nicht.

Wir müssen das auch nicht tun. Doch, das müssen wir' Mike Es macht mich so wütend und traurig ihn in dieser Lage zu sehen.

Er ist noch ein Kind. Ja' ich weiß. Ich weiß.

Ich möchte seiner Mom den Hintern versohlen.

Ich bitte dich. Das würde ich gern.

Ihrem Freund würde ich auch eine verpassen.

Okay.

Wirklich. Ich weiß.

Aber jemandem den Hintern zu versohlen, halte ich einfach nicht für die Lösung. Aber mir ist danach.

Es kommt einfach immer dicker.

Schick ihn weg.

Das geht nicht. Wir müssen erst klären, was da los ist.

Hast du mit seiner Mutter geredet? Nein.

Jackie hinterließ 30 Nachrichten.

Sie macht mich wahnsinnig.

Wichser. Er trägt seinen Werkzeuggürtel.

Was? Wer?

Ach, nichts. Ich war abgelenkt.

Beobachtest du wieder Loris Haus?

Es ist mein verdammtes Haus. Und, nein.

Ich fahre. Wo ist der Junge jetzt?

In meinem Wartezimmer. Ich sollte ihn mitnehmen.

Hör zu, Mike. Hörst du zu?

Es ist nicht die Zeit für langfristige Anlagen. Verstehst du?

Nein. Was meinst du damit?

Du musst an dich denken.

Du kannst dich nicht um ein kriminelles Kind kümmern.

Ja, erzähl das meiner Frau, okay?

Ich habe sie. Ich melde mich wieder.

Werd den Kriminellen los. Ja.

Sie ist noch fünf Wochen in einer Drogentherapie in Columbus.

Kann ich mit ihr reden?

Nein, sie sagen, sie ruft dich an.

Irgendwie süß der Junge, aber was ist mit seinen Haaren los?

Weiß der Teufel. Ja?

Hey, Mike. Hi.

Hey, Shelly. Hi.

Kann ich Leo besuchen?

Ja, klar. Weißt du, wie du hinkommst?

Ja. Einfach die Straße runter.

Bleib einfach dort. Ich hole dich um 15 Uhr ab.

Ja. Bis später.

Bis später.

Das kann doch nicht wahr sein. Rew, was soll das werden?

Knie dich hin. Coach! Phil, mach die Musik aus Das reicht. Alle mal hersehen.

Hey! Seht her, ihr macht das alle falsch.

Leg dich mit dem Oberkörper auf ihn.

Das ist zu weit. Etwas zurück.

So? Gut, genau so.

Verleger das Gewicht auf die Zehen und dann auf ihn.

Genau. Rechte Schulter, Hand ans Fußgelenk und dann los.

Gut, Was war los, Pancake?

Klappe, Chewbacca.

Nein, eher der geheime Padawan Stemler, bist du zehn?

Wookiees überleben nicht in Hey! Hey!

Wir versuchen, euch hier etwas beizubringen!

Und ihr quatscht dummes Zeug. Klappe halten!

Ruhe!

Soweit ich weiß, haben wir keinen Wettkampf gewonnen. Stimmt's, Coach?

Das ist peinlich. Peinlich!

Ich verdiene nicht genug, um hier meine Zeit zu vertrödeln.

Ich auch nicht.

Mir liegt das hier am Herzen. Coach Vig auch! Euch sollte es auch so gehen!

Lass sie schwitzen.

Ich kann mir das nicht länger ansehen.

Auf geht's, Ladys!

Hier. Nimm noch von dem Reis.

Danke. Ich hole dir noch Milch.

Danke.

Hast du Fenn wegen des Baumes angerufen?

Ja. Ich habe auch mit Terry gesprochene wir zwei kriegen das allein hin...

Nein, ausgeschlossen. Ihr sägt nicht an dem Baum rum.

Ruf Fenn an.

Ich gebe ihr etwas gegen das Fieber.

Wollen wir Krocket spielen?

Wann? Wenn es draußen warm ist.

Ja. Vielleicht Cool.

Schatz Daddy, darf ich fernsehen?

Ja, aber nur eine halbe Stunde, okay?

Kann ich morgen mal bei euch trainieren?

Klar. Wenn du möchtest.

Okay, danke.

So herumzubrüllen wie heute, mache ich normalerweise nicht.

Schon okay. Die hatten es verdient.

Ich habe keine Ringerschuhe.

Kein Problem. Hast du schon mal gerungen?

Ja.

Lass es locker angehen In Ordnung.

Los, ans Fußgelenk!

Vig, kann ich kurz was sagen?

Danke. Okay, Leute, hört mal zu.

Kyle wird eine Weile mit uns trainieren verstanden?

Was geht ab, Kyle? Carlos, du und Jimmy trainiert mit ihm.

Du hast zehn Sekunden, ihn zu erwischen, dann wechselt ihr.

Er versucht, dich runterzureißen, dann wechselt ihr.

Okay, auf geht's.

Wechsel. Und los.


Mann, ist das kalt Hat's dir gefallen? Ja.

Wann hast du zuletzt gerungen? Vor ein paar Jahren.

Warum hast du aufgehört? Einfach so.

Darf ich dich mal was fragen, Kyle?

Wie gut bist du?

Ziemlich gut.

Ach du Scheiße.

Ach du Scheiße.

Hast du es gesehen?

Das ist er? Kyle Timmons? Das ist er.

Wow. Ja, oder?

Er wurde Zweiter bei den Meisterschaften von Ohio.

Ohio ist verflucht hart.

Er hatte 17 Schultersiege im ersten Jahr.

Was ist das? Ich spiele Wii-Golf.

Das ist ja cool Ja, klasse.

Wie lief's im zweiten Jahr?

Ich weiß nicht. Ich glaube' er hat aufgehört.

Wieso? Keine Ahnung.

Er spricht nicht viel. Er ist etwas seltsam.

Willst du noch ein Bier? Ja.

Warum kann ich nicht so einen Jungen im Team haben? Nur einen.

Hast du doch Da ist er.

Der wird Landesmeister.

Er ist nicht mal auf der Schule und erst drei Tage hier.

Und? Meld ihn an. Das kann ich nicht.

Er ist nur hier, bis wir seine Mutter erreichen und alles geklärt ist.

Irgendetwas muss er machen. Lass ihn ringen.

Das ist eine tolle Schüssel. Ja. Ein Hochzeitsgeschenk.

Du musst es mal so sehen Du hilfst dem alten Mann.

Und der Junge ist eine Belohnung für deine gute Tat.

Ja, aber ich helfe dem alten Mann nicht einfach so.

Das ist keine wohltätige Arbeit Ich werde dafür bezahlt.

Das ist doch klar, Mike. Jeder lässt sich bezahlen.

Aber überlege es dir, okay?

Wie stehen die Chancen, dass ein Junge bei dir auftaucht der ringen kann?

Das ist ein Zeichen.

Sieh mal. Einer seiner Kämpfe.

Ohio Highschool Meisterschaft im Ringen

Er lässt ihn kommen. Siehst du? Dann wirft er ihn zu Boden.

Er greift an.

Meine Güte! Schlag ein! Ja!

Okay. Hier sind fünf Dollar fürs Mittagessen.

Keine Ahnung, was es kostet. Sag mir Bescheid.

Ich habe Geld, aber danke Umso besser. Dann spare.

Steck ein. Zu früh für Streit.

Ich bin so weit. Auf geht's, Kumpel Okay.

Bis heute Abend.

Tschüs, Jackie. Tschüs.

Hey. Ja Ich komme gleich.

Sollen wir das wirklich machen? Wieso nicht?

Ob er zwei Tage oder zwei Wochen hier ist, so hat er Beschäftigung.

Oder soll er hierbleiben?

Nein, du hast recht. Wir machen es so.

Hey, Mike.

Hier ist ein Scheck von Leo Poplars Treuhandkonto

über 1.500 Dollar, für dich, nicht für die Kanzlei.

Ja, richtig. Ich nehme ihn.

Sollte er nicht aufs Geschäftskonto?

Nein, es ist kein Anwaltshonorar, sondern privat.

Wofür? Ich habe die Betreuung für Leo übernommen. Wirklich?

Ja Habe ich das nicht erzählt? Mit Sicherheit nicht, Es hat sich irgendwie so entwickelt. Ich muss los.

Können wir etwas davon nehmen, damit sie uns nicht den Kopierer wegnehmen?

Nicht dieses Mal. Nächsten Monat, versprochen Bis dann.

Wir brauchen unseren Kopierer. Ich weiß.

Der Krach wird lauter. Ich bin nicht verkatert.

Das ist gut. Das ist gut?

Hallo, Schatz.

Nein, es geht mir gut. Kannst du mir einen Gefallen tun?

Kannst du den Scheck für die Versicherung abschicken?

Er müsste auf dem Schreibtisch liegen.

Hey. Alles klar, Leute?

Geht's jetzt duschen?

Das klang bescheuert.

Der Junge ist unglaublich. Soll ich mit Reed sprechen?

Nein, lass mich erst mit Kyle reden.

Oh Ja, die Kommandozentrale. Hi, Vig. Hi, Terry.

Was gibt's? Was es gibt?

Was denkst du? Ich will den Jungen sehen.

Er ist unglaublich. Mike hat die Anmeldung durchbekommen.

Wirklich?

Ja. Klasse Wie gehen wir es an?

Wir überlegen, wo wir ihn reinnehmen.

Wo immer er will, richtig? Nein, nicht richtig.

Wir haben hier leider ein System.

Entschuldige, Vig.

Hey, Kyle. Komm rein. Wie war die Schule?

Ganz okay. Gut. Das ist mein Freund Terry.

Hi, es freut mich sehr, dich kennenzulernen. Willkommen.

Danke. Terry. Terry.

Passen die Schuhe? Ja.

Gut. Hier, für dich.

Ich wollte dich etwas fragen.

Hättest du Lust auf einen Wettkampf?

Klar Gut, Samstag ist einer. In welcher Klasse ringst du?

Früher war ich Gewichtsklasse drei, aber das haut nicht mehr hin.

Bis Samstag könnte ich vier schaffen. Abgemacht.

Terry. Tut mir leid Gibt es da noch einen? Jimmy Reed, aber er ist nicht sehr gut.

Ja, aber er passt vielleicht sowieso besser in Klasse fünf, Vig.

Wir könnten es ja ausringen. Ja.

Viel Glück, Mann.

Danke.

Okay, legen wir los. Okay.

Los gehts!

Also, auf geht's, Komm schon, komm schon.

Nimmst du die Zeit, Vig? Ja Das stört dich nicht, oder?

Nein. nur zu.

Reizend. Was?

Los, Jungs. Gebt euch die Hand.

Wow. Das war schnell. Das war wirklich schnell.

Ja!

Guter Kampf. Fand ich nicht.

Was soll er von uns lernen?

In dieser Halle zu sein, brachte alte Erinnerungen zurück.

Dieser Geruch. Das hat was von Masochismus.

Wart ihr echt so mies?

Mike war mittelmäßig Ja.

Ich war scheiße. Tut mir leid' Abby. Schon okay.

Warst du besser als Terry?

Na ja... Mike war rabiat.

Abby, dein Dad war wie ein wildes Frettchen, wenn er gerungen hat.

Wir hätten in den Ski-Club wechseln sollen.

Wir hätten mit Alison in die Kiste gekonnt.

Terry. Wer kommt in die Kiste?

Onkel Terry ist nur albern.

Entschuldige, Abby. In Kisten springen ist böse.

Heiraten auch. Reiß dich am Riemen.

Terry! Heiraten ist böse?

Verschiedene Standpunkte sind wichtig. Stimmt's?

Nein' stimmt nicht.

Du musst wieder jemanden kennenlernen.

Okay, Mom. Wir müssen los.

Ich muss kurz ins Büro.

Wie würden wir uns heute wohl gegen Kyle schlagen?

Spinnst du? Der würde uns kaltmachen. Uns beide zusammen.

Ja. Ja, du hast vermutlich recht.

Der Junge hat Männerkräfte. Männerkräfte?

Nicht die Kraft eines Jungen, sondern eines Mannes.

Das solltest du nicht in der Kabine sagen.

Was machst du da?

Ich versuche gerade, den Fehler im Backup-System zu finden.

Ruf deinen IT-Fuzzi an.

Ich habe keinen IT-Fuzzi IT-Fuzzis kosten Geld.

Stimmt

Weißt du was? Ich spreche einfach mal frei von der Leber.

Ich will Co-Trainer werden.

Ernsthaft? Ja.

Ich bin echt ein Gewinn. Besonders im Vergleich zu Vig.

Du bist ein Gewinn?

Erstens bin ich zweifellos eine Stimmungskanone.

Zweitens war ich im Gegensatz zu Vig selbst mal Ringer.

Ja' aber du warst scheiße. Mike, ich meine es ernst.

Ich brauche Ablenkung, ich sitze allein in der Wohnung und denke darüber nach wie Lori und der Typ es in meinem Whirlpool treiben, das ist ungesund.

Im Moment drehe ich ziemlich am Rad.

Wirklich.

Wir fangen um 14:30 Uhr an.

Sei pünktlich.

Kumpel Ich werde dich nicht enttäuschen.

Auf das Team. Okay.

Was soll ich anziehen?

Nur ein Unterhemd. Ehrlich?

Ja, so sehen wir deine Männerkräfte.

Wichtiger Anruf. Bitte kommen.

Wichtiger Anruf. Spezialkommando unter Beschuss...

Hallo, Hallo?

Hier ist Jackie Flaherty' Kyle wohnt bei uns.

Oh, wenn ich die Frau in die Finger kriege...

Hi, Dein Handy hat geklingelt.

Es war deine Mutter.

Bist du rangegangen?

Ja. Wir warten doch auf eine Nachricht.

Was hat sie gesagt?

Gar nichts. Sie hat aufgelegt. Hast du sie erreicht?

Nein. aber geh bitte nicht an mein Handy.

Ja. Du hast recht. Entschuldige.

Hier, du solltest nicht rauchen, aber wenn du es tust, nimm bitte das für die Kippen. Ich habe aufgehört.

Jetzt, wo ich wieder ringe, kann ich nicht mehr rauchen.

Ziemlich cool, oder?

Ja, das ist sehr cool.

War das Abby?

Wenn sie es war, ist sie gerade weggelaufen.

Hey. Warst du draußen? Ja. Ich war laufen.

Es ist ziemlich früh. Machst du das jeden Morgen?

In der Saison, ja.

Darf ich die Hanteln benutzen?

Natürlich. Bedien dich einfach.

Alles klar. Danke, Mike Ja.

Das war Kyle. Er trainiert.

Macht er das jetzt jeden Morgen?

In der Saison, ja.

Ich hasse dich.

Timmons.

54 Kilo. Gut. 54 Kilo. Notiert.

Sieh dir die Tattoos an. Scheiße, ist der Junge cool.

57 Kilo, Dreadlow.

Du haust alle weg.

Das Lied ist scheiße. Rew hat es ausgesucht. Er ist seltsam.

Welcher ist dein Junge? Keiner. Er hat aufgehört.

Dein Sohn hat aufgehört? Mein Stiefsohn.

Ich dachte, wir kämen uns so näher, aber es war ihm nicht gefährlich genug.

Warum machst du trotzdem weiter?

Vig will ein Vorbild sein Sieger geben nie auf.

Genau, auch wenn ich nicht gefährlich bin.

Ich sitze da.

Ich sitze neben Mike. Das bringt Glück.

Sagt wer? Leute. Leute.

Wir sollten vor den Jungs nicht streiten.

Ich streite mich nicht. Komm schon,

Na gut. Sitz doch, wo du willst.

Ich bin overdressed.

Los, Jungs.

HEIM GÄSTE Hoch! Genau! Ran da!

Auf die Matte mit ihm, Carlos! Mach schon.

Sehr gut Gut gemacht, Carlos.

Okay.

Guter Kampf. Ja' danke.

Hey. Okay, bist du bereit? Ja.

Okay. Dieser Junge ist gut, also mach dich auf alles gefasst.

Okay. Kannst du mir eine knallen? Was?

Schlag zu' als würdest du mich aufwecken wollen Okay. So?

Ja, nur etwas härter.

Schlag ihn

Timmons. Los, Kyle!

Los, Kyle. Mach den Penner fertig! Terry, reiß dich am Riemen.

Du bist Trainer, kein Fan.

Ich bin eben enthusiastisch Ich weiß.

Ich coache nur. Vorwärts, Kumpel.

Los' Pioneers! Auf geht's, Jake.

Schnapp dir das Handgelenk!

Genau! Okay, Kyle.

Gut so, Kyle! Nimm den Kopf hoch!

Bleib dran! Nicht loslassen.

Aus den Knien. In die Mitte.

Konzentrier dich. Los, Kyle!

Los, Pioneers! Startposition.

Mach dein Ding! Lass dich nicht unter Druck setzen.

Komm hoch. Zieh das Bein raus!

Raus. Raus da, Kyle. Los.

Zwei Punkte, rot. Bleib dran, bleib dran.

Bring dich in Stellung!

Was macht er da? verlieren.

Es ist sein erster Kampf.

Zieh ihn runter. Denk an dein Ziel, denk an dein Ziel.

Okay. bleib dran. Hey. Alles okay?

Hat er gelächelt? Ja, ich glaube.

Auf die Matte.

Das war super! So geht das!

Pioneers! Super.

Ich sagte, ich bringe Glück. Das war kein Glück.

Super. Wie fühlt sich das an? Gut?

Ja. Ja. Okay.

Bereit? Können Sie mich auch schlagen?

Man darf die anderen Handschuhe nicht berühren...

Ich fahr mal zum Supermarkt Ich bin bald zurück.

Kann ich mitkommen? Ja, klar.

Gut, ich hole nur schnell meinen Pullover.

Ich will auch mit Kyle mit. Nein.

Es wird Zeit fürs Bett. Okay?

Bitte? Nein.

Schoko? ocken. Magst du die?

Nein, die sind für Leo. Nett. Leg sie rein. Die gehen auf mich.

Los, Danke Wie gehts ihm?

Ganz gut. Er sagt manchmal echt witzige Sachen.

Neulich sagte er, ich wäre gefeuert. Gefeuert? Weshalb?

Keine Ahnung. Einfach gefeuert. Ich muss Leo unbedingt kennenlernen.

Gib mir zwei Packungen Spaghetti.

Danke.

Hast du noch Hausaufgaben? Ja, leider. Ich hasse Hausaufgaben.

Willst du später mal aufs College?

Nur zum Ringen. Mein alter Trainer meinte, ich bekäme ein Stipendium.

Du sollst gut sein. Wieso hast du aufgehört?

Schon okay. Du musst es nicht erzählen.

Magst du Tacos? Ja.

Ja, ich auch. Ich mache verdammt gute Tacos.

Volle Konzentration! Ohne Fleiß kein Preis!

Okay, Coach, hol sie mal rein.

Kommt her! Los, setzt euch hin!

Setzt euch. Es geht los.

Ich möchte diese Woche mit neuen Stellungen anfangen.

Stemler.

Habt ihr neulich bei Kyle zugesehen? Er ist explodiert.

Kyle, zeig es ihnen mal.

Das ist mein eigenes Ding.

Zeigst du es uns?

Es ist nicht mal ein richtiger Griff. Das macht nichts.

Na gut Ich stelle mir einfach von dass der Typ über mir versucht, meinen Kopf unter Wasser zu drücken, um mich zu töten.

Wenn ich nicht ertrinken will muss ich mir den Arsch aufreißen, um hochzukommen.

Okay. Das Motto ist: Wir reißen uns den Arsch auf Das üben wir jetzt. Wir reißen uns den Arsch auf!

Hoch mit euch! Los, Leute.

Nur weil Sie das Geld verdienen, muss alles nach Ihnen gehen.

Sie kümmern sich nicht um sie...

Deine Mutter kommt nicht?

Nein. Sie war ein schwieriges Kind.

Hat sie schlecht über mich geredet?

Ja, aber ich höre sowieso nicht auf sie.

Das solltest du. Sie ist deine Mutter.

Respektiere sie.

Kannst du das leiser drehen? Ich hasse diese Richterin.

Wegen ihr bin weh hier.

Leo, das Heim ist doch ganz nett Aber es nicht mein Haus, Ich habe für mein Haus bezahlt. Es gehört mir!

Verdammte Richterin. Stell das ab! Diese Frau erhält 1.500 Dollar...

Willst du spazieren gehen, Leo?

Ja. Gehen wir in meinen Park.

Deinen Park, ja?

Ja, meinen Park.

Hast du das Tape dabei? Ja' es ist in meiner Tasche.

Mike, kann ich dich was fragen? Ja. Natürlich! Schieß los.

Leo sagt, eine Richterin zwang ihn, ins Heim zu gehen.

Sagt er das? Ja.

Stimmt das oder spinnt er rum?

Nein, es stimmt, Kumpel.

Wieso? Weil sie dort sehr gut für ihn sorgen, weißt du?

Aber er will zu Hause wohnen. Ich weiß.

Ich weiß. Es ist... Es ist kompliziert.

Tut mir leid Hallo'

Ja, am Apparat.

Oh, hallo.

Ja, könnten Sie kurz dranbleiben, bitte? Danke.

Das ist wichtig.

Ich komme gleich nach, okay?

In Ordnung. Danke.

Was? Sie kennt uns doch überhaupt nicht.

Sie hat wohl gehört, dass ich ein Anwalt mit Familie bin.

Das reicht ihr wohl.

Wie lange? Noch einen Monat.

Dann kommt sie aus der Klinik. Einen Monat?

Ja. Oh Mann.

Sie sagt, dieser Craig wäre abgehauen.

Sie scheint durch den Wind zu sein.

Unglaublich die Frau.

Allerdings.

Wo steckt er überhaupt? Im Keller mit Abby.

Das ist verrückt. Ja, absolut Was sollen wir machen?

Wir behalten ihn hier. Haben wir eine Wahl?

Ich schätze nicht.

Was gibt's?

Bist du nervös? Nein.

Ich schon. Du kämpfst doch gar nicht.

Ja, ich weiß, aber ich bin dauernd nervös.

Hast du Bock auf einen Wettkampf?

Ja, ich warte auf grünes Licht vom Coach.

Ja. Das ist cool.

Ich bin froh, dass ich heute nicht antrete Sie stehen auf Platz vier der Rangliste.

Du kämpfst gegen Kenny Randall Er ist ungeschlagen.

Er ist echt stark. Das ganze Team ist stark.

Ich hasse, dort hinzufahren.

Deshalb bist du so nervös.

Ja. Vielleicht.

Okay, hört auf zu quatschen!

Zeit für das gute alte "Was-Wenn-Spiel."

Was, wenn er eine Beinschraube macht? Was' wenn er mein Handgelenk hat?

Was, wenn sie uns wieder schultern?

Stemler, noch ein Wort, und ich werfe dich aus dem Bus.

Jetzt Klappe. Tut mir leid, Coach Vig.

Klappe!

Ganz toll, Stemler. Klappe, Stemler.

Sie haben alle geschulten? So ziemlich.

Das wird ein Blutbad.

WENN DU DAS LESEN KANNST, BIST DU BESIEGT!

Schon gut, Carlos. Kyle.

Okay. Das ist Kenny Randall Er ist sehr gut.

Schon gehört. Aber du hast einen Vorteil.

Er kennt dich nicht und ist zu siegessicher.

Nutz das aus. Er wird auf jeden Fall angreifen.

Nimm seinen Schwung mit, komm aus der Deckung und wirf ihn auf die Matte.

Okay Ja?

Und Randall, Sheffield.

Warum hat Daddy Kyle geschlagen? Keine Ahnung.

Kommt, Jungs. Konzentration, Kyle.

Auf geht's. Auf geht's, Kyle!

Los' aufwachen! Los, kommt schon!

Zeig's ihm, Kyle!

Gebt euch die Hände. Nicht zögern.

Komm schon, Du schaffst das.

Lass dir Zeit' Kenny. Arbeite dich ran und wirf ihn zu Boden.

Das gibt's nicht.

Ach du Scheiße! Ach du Scheiße!

Er hat Kenny Randall besiegt. Ach du Scheiße! Ach du Scheiße!

Beruhigt euch, Leute. Beruhigt euch, okay?

Sehr gut' Kyle! Geht doch.

Jetzt weiß er, wer ich bin. Na' und ob er das weiß!

Hi. Hey Darf ich fernsehen? Na klar'

Ich will dir vorher noch was zeigen.

Stella, wer ist das? Kyle.

Sie hat es beim Kampf das erste Mal gesagt.

Echt cool Ja.

Sag maß die Tattoos, die haben bestimmt wehgetan, oder?

Eigentlich nicht Mir kannst du nichts vormachen.

Das habe ich mir beim Spring Break machen lassen. Hat echt wehgetan.

Was heißt das eigentlich? JBJ.

Jon Bon Jovi? Ich bin ein Fan.

Wirklich? Ja, wirklich.

Ich bin aus New Jersey. Was dagegen?

Nein, natürlich nicht.

Das hat Spaß gemacht heute Du bist gut.

Ich bin froh, dass du wieder ringst. Ja' Ich auch.

Diesmal hörst du nicht auf. Klar? Ja.

Kann ich dir etwas verraten? Natürlich.

Ich habe bei meinem alten Team nicht aufgehört Ich bin rausgeflogen.

Wieso? Ich habe ein Auto gestohlen.

Du hast nicht mal einen Führerschein. Das war ein Teil des Problems, Wessen Auto hast du gestohlen? Von einem Lehrer.

Du liebe Güte Ich weiß.

Das war dumm, Ja' das war dumm.

Du hättest dich umbringen können Ja.

Danach lief irgendwie alles schief.

Hey. Wir machen alle Dummheiten.

Aber das Gute ist Du bekommst noch eine Chance.

Du bist echt gut.

Das sind gute Voraussetzungen. Ja, kann sein.

Auf jeden Fall. Weißt du wer mir recht geben würde?

Mike? Nein.

JBJ.


DER GEHEIME PADAWAN


Erwischt Nicht so fest.

Gut? Ja. Los!

Oh, Scheiße.

Das war super.

Ja, Baby!

Die haben kein Schwergewicht. Nein?

Nein. Korsic wird sich freuen.

Dann braucht er nicht zu kotzen. Er muss nicht abnehmen.

Wieso kotzt er? Die Nerven.

Nerven...

Ein Team für die Ewigkeit.

Na. Jungs, was gibt's? Stemler will heute antreten.

Terry.

Wirklich? Ja, Coach Ich glaube, ich bin so weit. Stimmts?

Stimmt In welcher Klasse?

In der Klasse bis 54 Kilo Wenn ich in der 58er starte und gewinne und Jimmy in der 63er startet, wären wir nur in einer Klasse unbesetzt und hätten eine Chance.

Vig? Ja, Er hat recht.

Das geht. Stemler.

Bist du schon angetreten?

Nein, noch nicht.

Er wartet nur auf grünes Licht, richtig?

Richtig Meine Zeit ist gekommen.

Ich spüre die Macht.

58 Kilo. Okay.

Wir starten mit der Klasse bis 58 Kilo' DePasquale und Timmons.

Zum Schluss kommt die Klasse bis 54 Kilo, Tomlinson und Stemler.

Ich bin bereit, Coach.

Showtime Gut.

Oh Mann Das wird schon klappen.

Umklammern mach schon! Ja! Jetzt halt ihn fest!

Hol dir den Arm, Carlos, ja! Bleib dran!

Nicht loslassen! Nicht loslassen!

Ja! Sehr gut.

Sehr gut, sehr gut, sehr gut.

Super, Carlos! Klasse.

Wie sieht's aus? Wir können gewinnen.

Ja, wenn Stemler nicht geschultert wird' geht das.

Das ist ein großes "Wenn". Ich kann Sie hören, Coach.

Tut mir leid, Stemler.

Okay, los, Stemler, auf geht's.

Okay, Kumpel.

Du hast lange darauf hingearbeitet.

Unheimlich lange Ja.

Du bist bereit dafür.

Wenn du Probleme bekommst hör einfach auf mich.

Okay? In Ordnung?

Stemler, du wirst nicht geschulten. Niemals.

Niemals. Ich gebe dir einen Klaps. Bist du bereit?

Ja, aber nicht so fest.

Danke Okay.

Macht schon!

Du musst dich anmelden. Da rüber.

Zeig's ihm, Stem! Zeig's ihm!

Du schaffst das!

Ach du Scheiße. Darth Vader Wollt ihr mich verarschen?

Auf keinen Fall Was?

Ich kann das nicht. Nein.

Was soll das? Lass das an.

Es ist nur eine Maske. Meine Güte, Stemler.

Stemler. Es ist eine Schutzmaske.

Was soll das?

Wenn er Darth Vader ist, bist du der geheime Padawan.

Du schaffst das.

Was macht er da?

Okay?

Okay. Dann los'

Zeig's ihm, Stemler. Los, Stem.

Guter Mann. Na los. Den schaffst du. Greif sofort an.

Gebt euch die Hand. Keine Gnade, Los, Stemler. Los.

Gut Los Okay.

Sehr gut. Guter Anfang.

Versuch's weiter. Ich kann nicht hinsehen.

Schiedsrichter! Der macht ja gar nichts!

Er verzögert nur! Super, Stemler.

Los! Konzentration.

Weiter so! Durchhalten!

Gut so, Stemler. Verzögern, grün. Ein Punkt, rot.

Scheiße. Weiter so.

Ein Punkt, und sie gewinnen wegen technischer Überlegenheit.

Wirklich? Wenn sie 15 haben, bedeutet das technische Überlegenheit, dann verlieren wir bei Gleichstand.

Ehrlich? Okay, vergiss es.

Hey, Stemler. Stemler!

Hör zu. Du musst wieder hochkommen!

Alles klar? Er will dich ertränken! Er will dich töten! Okay?

Aber du gehst da unten nicht drauf, Stemler! verstanden?

Weißt du noch, was Kyle uns gezeigt hat?

Wir reißen uns den Arsch auf.

Wir reißen uns den Arsch auf! Hoch! Los, Stemler!

Ring mit ihm!

Los, Stemler!

Weiter so!

Gib ihm die Hand. Gib ihm die Hand!

Danke vielmals.

Ich bin stolz auf dich.

Dieser Sieg war wichtig für die Jungs.

Ja Du hast Stemler gut gecoacht. Ja.

Eins würde ich gern wissen, Kyle. Wie ist das, wenn man so gut ist?

Wie fühlt sich das an? Ich weiß nicht.

Es ist, als hätte man die Kontrolle.

Über alles, verstehst du?

Ja, ich verstehe. Das muss toll sein.

Ist es auch.

Befrei dein Bein! Greg, befrei dein Bein!

Geh in die Brücke!

Brücke! Brücke! Kämpfen! Brücke! Kämpfen! Befrei dein Bein!

Befrei dein Bein! Brücke! Hoch, streck dich!

Streck dich! Kämpfen!

Wir sind Bezirksmeister. Ja.

Ein Gedicht! Bezirksmeister.

Hey, Leo Ja.

Rate mal, wer Bezirksmeister ist Wer?

Ich'

Sieh dir das an. Wow, Rate mal, was noch. Was?

Ein Talentsucher hat nach mir gefragt.

Ja? Hallo, Liebling.

Was machst du hier?

Ich will dich abholen. Und natürlich Opa besuchen.

Du hast mir so gefehlt. Bekomme ich eine Umarmung?

Ist sie eingeschlafen? Ja, sofort.

Wie gehts ihm? Er ist wütend.

Zu Recht.

Seltsam, so aufzutauchen. Ja.

Und sie lässt uns warten, dieser Junkie. Kannst du die Junkie-Sache lassen?

Bitte. Was? Sie ist ein Junkie.

Das weiß ich.

Du redest mit ihr, oder? Das hatte ich vor.

Wenn du nicht vorher auf sie losgehst.

Okay, das ist sie.

Ihre Schuld, wenn ich auf sie losgehe Nein, ist es nicht.

Es wäre deine Schuld.

Hi. Hi.

Mike Flaherty. Hallo.

Kommen Sie bitte rein. Tut mir leid, mein Taxi war zu spät.

Kein Problem. Kommen Sie herein.

Das ist meine Frau Jackie.

Schön, Sie kennenzulernen. Ja.

Kann ich Ihnen die Jacke abnehmen? Ja, danke.

Okay. Ja. Danke

Sie haben ein sehr schönes Haus. Danke.

Möchten Sie sich setzen?

Danke' Bitte.

Kyle ist gerade unten mit Abby' unserer sechsjährigen.

Oh, okay Möchten Sie etwas trinken?

Wasser, Saft? irgendetwas? Nein, danke.

Gut, dann hole ich jetzt Kyle.

Ja. Wie gehts ihm?

Es geht ihm gut. Ausgesprochen gut.

Er geht hier zur Highschool.

Er ist sogar in der Ringermannschaft.

Ja, das ist toll. Ja.

Er liebt das Ringen Ich weiß, Er ist ein lieber Jungen Unsere Mädchen mögen ihn.

Das ist schön. Tut mir leid Ich wollte nicht, dass...

Es war nur so eine schwierige Zeit für mich.

Ich fühle mich so schlecht deshalb. Kommen Sie.

Solche Dinge passieren.

Wir hatten ihn wirklich sehr gern bei uns Es ist okay.

Hey, Schatz.

Das ist Abby. Abby, das ist Kyles Mom.

Hey, Abby. Hi.

Könntest du Kyle holen?

Er ist weg. Er ist weg? Wie meinst du das?

Er ist durchs Fenster raus.

Es tut mir wirklich sehr leid Schon gut. Danke.

Kyle macht sich hier beim Ringen sehr gut.

Gewinnt er die Regionalmeisterschaften am Wochenende, folgt die Landesebene.

Das ist toll Das ist es.

Das ist eine gute Chance für ihn.

Vielleicht bekommt er ein Stipendium.

Ich wollte Sie fragen, ob Sie noch zwei oder drei Wochen hierbleiben könnten?

Ich kann es mir nicht leisten, solange im Motel zu wohnen.

Könnten wir vielleicht im Haus meines Vaters wohnen?

Ja, das lässt sich sicher arrangieren.

Dann meinetwegen.

Wirklich? Ja.

Das ist fantastisch. Toll.

Entschuldigen Sie bitte.

Hey. Hey.

Kyle ist hier. Wirklich?

Wir haben ihn gefunden.

Ja, wir spielen Wii-Golf. Ich mache ihn fertig.

Ich will nichts sagen, aber der Junge hasst seine Mutter.

Okay, Terry. Danke. Nein, echt, Mehr als ich meine Ex-Frau hasse Ich verstehe, Terry. Danke.

Bis dann. Okay.

Er ist bei einem Freund Ehrlich gesagt glaube ich, dass ich zurück ins Motel sollte.

Das ist vielleicht zu viel für ihn Sicher?

Ja, es ist vermutlich besser. Ich weiß, wie er manchmal drauf ist.

Es ist hart für dich, aber sie bleibt, damit du die Saison beenden kannst.

Das ist ziemlich nett von ihr. Ich sagte ihr, dass du sie heute triffst.

Wo? Wo du willst.

Wir wär's mit Leos Haus?

Sie zieht heute dort ein.

In Ordnung.

Ich besuche sie vor dem Training aber ich geh allein hin.

Hi, Mike. Hi, Betty.

Wie geht's dem Fuß? Gut.

Gut

Cindy ist hier.

Hai sie gesagt, was sie will? Nein, aber eine Anwältin ist dabei.

Hi, Cindy. Wie gehts? Hi.

Hi. Hi. Mike Flaherty.

Eleanor Cohen. Freut mich sehr.

Mich ebenso.

Ich wusste nicht, dass Cindy Rechtsbeistand hat.

Sie hat mich vorige Woche beauftragt, um die Sache mit ihrem Vater zu regeln.

Kommen Sie doch bitte rein. Vielen Dank.

Ja.

Ich dachte, Sie wären erst seit Vorgestern in der Stadt, Cindy.

Cindy wollte sich etwas eingewönnen und Zeit mit ihrem Vater verbringen.

Natürlich, ja. Wie kann ich Ihnen helfen?

Cindy möchte eine aktivere Rolle bei der Betreuung ihres Vaters.

Schön. Was wäre das für eine Rolle?

Ich möchte für ihn sorgen. Tatsächlich?

Ziehen Sie her? Nein, Cindy nimmt ihren Vater mit nach Columbus.

Dort unterstützen mich viele Leute Es ist mein Zuhause.

Meine einzige Sorge ist, dass sich das nicht mit Leos Wünschen deckt.

Ich habe mit ihm darüber gesprochen Er schien die Idee gut zu finden.

Ich verstehe das, Cindy, aber...

Sie haben Leo eine ganze Weile nicht gesehen.

Er kämpft mit seiner Demenz-Erkrankung.

Ihr Ansinnen bringt mich in eine etwas schwierige Lage.

Das verstehe ich.

Sie ist die nächste Angehörige. Wir wollen einen Rechtsstreit vermeiden.

Ich auch. Ich glaube, das können wir auch. Absolut.

Auf jeden Fall.

Wenn Sie mich jetzt entschuldigen, ich muss zu einem Mandanten.

Aber wir sollten bald zusammenkommen und das besprechen.

Ja.

Okay.

So schlimm? Ja, so schlimm.

Vor Gericht gewinnst du. Das geht nicht.

Sie ist völlig kaputt. Du bist eine Respektsperson.

Ich kann nicht wieder zu Richterin Lee Das macht keinen guten Eindruck.

Das kann ich mir nicht leisten Dann steig einfach aus.

Gib ihr Leo zurück.

Du hast schon genug um die Ohren.

Ja' vielleicht hast du recht. Achtung.

Mike. Hey, Kumpel.

Sie will Leo mit nach Ohio nehmen?

Ich weiß. Sie hat's mir heute gesagt.

Das lässt du nicht zu, oder?

Ich weiß es nicht. Es ist kompliziert Was ist kompliziert?

Er ist ihr völlig egal. Das darfst du nicht zulassen.

Mach dich schon mal fürs Training fertig.

Ich regle das.

Okay.

Ich sagte ihr, ich bleibe bei euch, bis ich fahre.

Konzentration Kyle.

Wow Was hast du für einen Plan? Keine Ahnung.

Sie will nur die Kohle.

Gib ihr einen Anteil. Was soll das heißen?

Gib ihr was von Leos Vermögen und schick sie heim. Er hat genug.

Nein, das kann ich nicht. Sie steht nicht mal in seinem...

Genau. Sie steht nicht drin und weiß es nicht. Das ist mein Plan.

Was ist dein Plan?

Keine Sorge. Kannst du das Training leiten?

Wirklich? Ja Gut. Dann los.

Soll ich dir zur Motivation eine kleben? Nein.

Wir sorgen uns alle um Leos Wohlergehen, daher möchte ich die Sache einvernehmlich regeln, Wir auch Gut.

Daher halte ich es für sinnvoll, die Karten offen auf den Tisch zu legen, damit Sie besser verstehen, warum ich zögere, Leo unter Cindys Obhut zu stellen Okay.

Okay.

Cindy, Ihr Vater hat Sie aus seinem Testament gestrichen, vollständig.

Das lässt sich nicht ändern, da er für geschäftsunfähig erklärt wurde.

Was?

Ist das wahr?

Wir hätten gern eine Kopie des Testaments.

Selbstverständlich. Ich habe eine mitgebracht.

Danke' Bitte.

Wem hinterlässt er es? Kyle?

Nein. Wem dann? Ihnen?

Nein, nein.

Er hinterlässt es der Grünflächenverwaltung.

Der Stadtpark soll nach ihm benannt werden.

Oh Gott. Er ist so ein Mietkerl.

Okay. Das fasse ich nicht.

Er hat sich immer nur für sich und sein Geld interessiert!

Cindy. Unfassbar!

Nicht doch. Es ist unglaublich.

Bitte. Was heißt hier "Bitte"? Bitte?

Ich muss das mit ihr bereden. Ich verstehe.

Ich pflege ihn nicht, wenn ich nichts dafür bekomme.

Hören Sie auf. Nein!

Oh Gott Das wär's dann, Mike.

Ich verstehe. Den Rest überlasse ich Ihnen.

Danke.

Wieso wussten Sie das nicht? Beruhigen Sie sich.

Wofür bezahle ich Sie überhaupt?

NJSIAA NEW JERSEY REGIONALMEISTERSCHAFTEN

Du hast echt Eier, Kumpel. Nein.

Sie wohnt wieder im Motel.

Gut. Ja Es hat wohl geklappt.

Ja, sie haben den Kimono geöffnet, und du hast sie vernascht.

Oft verstehe ich dich nicht.

Wirklich? Wirklich.

Es ist so weit, Coach.

Bist du bereit?

Er ist bereit.

Kumpel...

Was für eine Kulisse. Ob Talentsucher hier sind?

Klar. Warte auf die Landesliga Atlantic City?

Das wird ein Spaß Gefährlich.

Viel Glück.

Startposition.

Okay, hör mir gut zu.

Ein Sieg zu den Landesmeisterschaften.

Das ist alles, was zählt.

Hey! Hör mir zu.

Du bleibst bei der Sache.

Das ist dein Revier, und du allein hast die Kontrolle.

Erinnerst du dich? Du hast die Kontrolle!

Bring es zu Ende!

In der Klasse bis 54 Kilo treten an Timmons, New Providence und Brown, Saddle Brook.

Auf den Pfiff geht's los Zeig's ihm.

Sind alle bereit? Auf einen fairen Kampf.

Grundhaltung. Los, Kyle, zeig's ihm.

Kopf hoch! Kopf hoch! Kopf hoch!

Kyle! Das gibt aber einen Punkt.

Was ist los? Unsportliches Verhalten.

Kyle! Kontrolle. Ruhig Ein Punkt, rot.

Geh es ruhig an. Los, Chris!

Abwehren! Abwehren' Kyle!

Fuß ist auf der Matte Auf der Matte.

Bleib ruhig.

Das war's. Der Kampf ist vorbei.

Wie geht's dir?

Es tut mir leid

Ist schon okay. Es ist okay.

Ich will nicht mit ihr gehen, Mike.

Ich will nicht.

Okay, Kumpel.

Okay.

Hey, Kumpel. Kopf hoch.

Geh mit ihnen zum Wagen, ja? Ich komme gleich.

Wieso sind Sie hier? Ich wollte meinen Sohn ringen sehen.

Ihr Sohn halte eine gute Chance, heute etwas Besonderes zu leisten.

Vielleicht sein Leben zu ändern.

Die ist vertan. Ich hoffe' Sie sind zufrieden.

Das ist nicht meine Schuld Ist es nicht?

Wie erklären Sie sich, dass er durchgedreht ist?

Was wollen Sie? Ich will meinen Vater.

Neulich klang es, als hassten Sie ihn.

Sie haben keine Ahnung, was mein Vater für ein Mensch war.

Er war anders. Er hat mich wie den letzten Dreck behandelt.

Jetzt wollen Sie sich revanchieren.

Ich will das Betreuungsgeld!

Das steht mir zu! Darum geht's?

1.500 Dollar? Meine Güte. Nahmen Sie ihn nicht deshalb?

Na gut, wissen Sie was?

Sie wollen das Betreuungsgeld? Bitte, ich überlasse es Ihnen.

Sie müssen nicht mal Leo nehmen.

Ich kümmere mich um ihn und schicke Ihnen das Geld.

Unter einer Bedingung Und die wäre?

Ich möchte, dass Kyle bei uns bleibt solange er auf der Highschool ist.

Ich bin seine Mutter. Er gehört zu mir.

Sie denken. er empfindet auch so? Sagen Sie mir nicht, was er empfindet.

Er kommt mit mir, und Sie können nichts dagegen tun.

Dann bekommen Sie kein Geld.

Oh, das werden wir ja sehen. Ja, das werden wir.

Ich möchte meinen Sohn sehen!

Rufen Sie ihn an. Seine Nummer haben Sie ja.

Wir waren kurz davor, Mike.

Verdammt kurz davor.

Jetzt haben wir nichts.

Alles in Ordnung?

Nein.

Mike. Deine Mutter ist da Essen ist gleich fertig.

Hast du Kyle gesehen? Ist er im Keller?

Nein. Das gibt's doch nicht.

Ich suche ihn. Danke, Terry.

Was für ein Tag. Ja.

Alles in Ordnung?

Was sollen wir jetzt tun?

Ich kann sie nicht aufhalten. Sie wird Leo und Kyle mitnehmen.

Kannst du vor Gericht gewinnen?

Nein' Keine Chance.

Es geht ihr doch offensichtlich nur ums Geld.

Ich kann in der Sache nicht gewinnen. Glaub mir.

Das tue ich.

Hey, Kyle. Komm rein, Schatz.

Ich bin froh, dass du da bist.

Setz dich, Schatz.

Möchtest du eine Limo?

Was willst du?

Ich wollte dir sagen, wie leid mir das mit dem Kampf tut.

Hast du nur angerufen um mir das zu sagen?

Nein.

Ich wollte dir auch sagen, dass ich dich entscheiden lasse was für Leo das Beste ist.

Dann lass ihn einfach hier.

Ich sage dir ganz ehrlich, dass ich nicht glaube, dass das Leos Wunsch ist.

Hier'

Lies den markierten Teil Was ist das?

Das ist das Protokoll von Leos Gerichtstermin.

Das hat meine Anwältin besorgt.

Das ist gefälscht. Die Richterin sagte, er muss ins Heim.

Nein, Schatz. Das ist ein offizielles Dokument.

Mike hat das gesagt.

Er bekommt Geld für die Betreuung von Leo, Kyle.

Er steckte ihn ins Heim, damit er sich nicht kümmern muss.

Leo gehört zu uns Warum?

Weil uns das Geld zusteht nicht irgendeinem Anwalt.

Du bist ein großer Junge. Sicher begreifst du das.

Hör zu, Kyle, Schatz...

Halt die Klappe. Halt die Klappe.

Das ist mir egal. Lass Leo einfach in Ruhe!

Hast du kapiert?

Hast du kapiert?

Danke, Karen, Sehr nett von Ihnen.

Ja, Wiederhören.

Und? Bei Stemler ist er nicht.

Wo steckt er bloß? Ich weiß nicht.

Vielleicht ist er spazieren Wir sollten suchen.

Deine Mutter bleibt bei den Kindern Wo sollen wir suchen? Sekunde.

Ja? Hallo?

Ja, am Apparat. Wer ist dran?

Was?

Es war ein sehr langer Tag. Ich brauche Antworten.

Holen Sie mir jemanden, der mir weiterhelfen kann.

Sofort Beruhigen Sie sich.

Wir tun, was wir können. Wo steckt er?

Ruhig. Wir finden ihn.

Ruhig? Wir verklagen Sie.

Er ist Anwalt. Es tut mir leid Wie konnte er weglaufen?

Er ist definitiv nicht auf dem Gelände.

Meist versuchen sie, nach Hause zu gehen.

Wir schicken jemanden dorthin Unglaublich. Unglaublich.

Hey, Leute, ihr müsst gut aufeinander aufpassen.

Terry.

Das Licht ist an. Das muss er sein.

Hast du den Schlüssel dabei? Nein.

Scheiße Terry! Tut mir leid, tut mir leid.

Klingel mal. Das habe ich gerade, Schatz.

Da läuft ein Fernseher. Wirklich?

Du hast recht. Okay.

Wartet. Wartet.

Wartet

Da ist er ja. Was macht er?

Er sieht fern.

Leo'

Leo'

Leo'

Er reagiert nicht. Klingel.

Und jetzt? Immer noch nicht.

Ist er tot? Ich habe keine Ahnung.

Meine Güte. Das ist irgendwie gruselig.

Sollen wir einbrechen? Nein.

Ich fahr ins Büro und hol den Schlüssel.

Ihr wartet hier. Allein?

Hey. Hallo Hi. Hey Kommen Sie rein.

Supergruselig. Geh du zuerst.

Ihr stellt euch an. Ich gehe zuletzt.

Alles in Ordnung, Leo?

Wie kamen Sie her?

Sind Sie gelaufen?

Ich habe ihn hergebracht.

Kyle!

Du hast ihn hergebracht? Ja.

Spinnst du? Wir haben uns Sorgen gemacht.

Um dich übrigens auch. Das hättet ihr euch sparen können.

Total gruselig, Ich sag's nur.

Kyle Was zum Teufel soll das werden? Ich mache Spaghetti.

Hast du den Verstand verloren? Nein.

Du kannst ihn nicht aus dem Heim holen.

Sein Zuhause ist hier. Leo gehört nach Oak Knoll.

Wir hatten darüber gesprochen. Ja. Das haben wir.

Ich erinnere mich.

Hört euch das an.

"Mr. Flaherty: Mr. Poplar möchte zu Hause wohnen."

Richterin Lee: Das können Sie ermöglichen?

"Mr. Flaherty: Ja' das kann ich. " Was? Was ist das?

So ist es gewesen, oder?

Mike?

Was ist das?

Du bist wie sie.

Mike. Kyle. Kyle!

Hey, Kyle. Warte kurz. Kannst du eine Sekunde warten?

Fass mich nicht an! Scheiße.

Es tut mir leid. Du sollst mich nicht anfassen!

Großer Gott. Okay.

Lass mich das bitte erklären Was erklären?

Wie du mich und Leo angelogen hast?

Nein, so war es nicht. Wie war es dann, Mike? Sag's mir.

Beruhige dich. Komm schon.

Ruhig. Achte auf die Finte.

Ich werde nicht mit dir ringen.

Hände hoch. Hör auf damit.

Ermutige ihn nicht. Das hilft nicht.

Der Junge ist gut Beruhige dich.

Ich hab's dir gesagt Hört auf!

Okay, komm wieder auf die Beine. Gut. Hört auf!

Mike, hör auf! Okay, Kumpel.

Ich versuche ja, aufzuhören! Jetzt aushebeln, Mike!

Hör auf damit. Geh dazwischen!

Runter! Okay Kyle. Kyle. Kyle!

Komm, steh auf. Es ist okay Ich... Nein.

Ich bin nur der Kampfrichter!

Kyle!

Bitte! Kyle!

Kyle!

Stimmt es, Mike? Hast du das zur Richterin gesagt?

Ja, es stimmt.

Warum hast du ihn dann ins Heim gebracht?

Es wäre einfach zu viel Arbeit gewesen, ihn hier wohnen zu lassen.

Ich hätte das nicht geschafft Denn hättest du es nicht tun dürfen. Ich musste es tun.

Wieso? Weil ich das Geld brauchte. Okay?

Wir brauchten das Geld.

Du hast einen alten Mann aus seinem Haus geholt, um Geld zu verdienen?

Hast du den Verstand verloren? Nein!

Ich hätte nicht gedacht, dass es so kompliziert wird.

Wirklich? Oder hast du nur gedacht dass du nicht erwischt wirst?

Jackie, wo gehst du hin? Nach Hause!

Eingehender Anruf. Bitte kommen.

Eingehender Anruf. Spezialkommando unter Beschuss Erbitten Luftangriff.

Bitte kommen. Befinden uns im Zielanflug.

Hallo?

Hallo, Mom?

Hallo?

War das ein Streich deiner Mom? Nein.

Hast du dich wegen der Niederlage mit dem Coach geprügelt?

Nein, weil er ein Arschloch ist.

Wirklich? Ja' wirklich, Stem.

Er macht es sicher wieder gut.

Du bist sein bester Ringer.

Zu mir war er immer cool und ich bin scheiße.

Hi, Leo Hey.

Ich bin eingeschlafen. Tut mir leid.

Was tut Ihnen leid?

Wollen Sie nach Hause?

Ja. Sehr gern.

Hi.

Hi.

Wo ist Kyle? Er hat bei Stemler übernachtet.

Und du? Oak Knoll.

Was hast du jetzt vor?

Ich muss vor Gericht.

Geht nicht. Du wolltest Leo zu Hause wohnen lassen.

Ich weiß Dann sag ihr, dass er doch im Heim wohnen sollte.

Das stimmt doch.

Das kann ich nicht machen.

Wieso nicht? Weil es nicht wahr ist.

Ich bin froh, dass du jetzt das Lügen aufgibst.

Jetzt, wo es um die Kanzlei geht die deine Familie ernährt.

Hast du daran mal gedacht?

Ja, die ganze Zeit.

Scheiße

Es tut mir leid, Jackie.

Von ganzem Herzen.

Ich weiß

Hey, Kumpel. Wie bist du hier reingekommen?

Durchs Fenster. Hast du Hunger? Ich mache Pancakes.

Ich haue an Ich hole meinen Kram.

Sofort? Ja,

Hey, Kyle.

Hör zu, es tut mir leid Das weiß ich, Mike. Allen tut es immer leid.

Ich bringe Leo wieder nach Hause und kämpfe dafür, dass er bleiben darf.

Zu spät. Du verlierst. Meine Mutter nimmt ihn mit.

Schon möglich, aber ich versuch's trotzdem.

Was? Soll ich dir jetzt verzeihen, Mike?

Nein, du sollst mir nur noch eine Chance geben.

Das ist doch Schwachsinn!

Hey, Kyle, hör zu. Ich will allein sein.

Was? Ich will hier unten allein sein.

Okay. In Ordnung. Ja.

Kyle, ich will dir nur sagen, dass wir dich lieben.


Hey, Leute. Hey.

Hallo, Mr. Poplar. Schön, Sie zu sehen.

Jackie H ey.

Wie geht's? Was machst du hier?

Ich bin dein Co-Trainer.

Den anderen sehe ich nicht.

Hey, Mike?

Hey, Eleanor.

Haben Sie einen Moment?

Klar. Wartet kurz.

Das Protokoll könnte Sie die Zulassung kosten.

Ja, warten wir es ab.

Schämen Sie sich, Herr Kollege.

War's das?

Meine Mandantin möchte Sie sprechen.

Hi.

Gilt Ihr Angebot noch?

Was ist mit Kyle?

Er kann bleiben

Ja, dann gilt es noch.

Sie schicken mir das Geld?

Jeden Monat.

Kümmern Sie sich um ihn?

Das werden wir.

Ich verabschiede mich.

Okay.

Kyle, komm bitte mal her.

Deine Mom möchte kurz mit dir reden.


Guter Schlag. Danke Nicht übel, nicht übel Jetzt pass auf.

Okay.

Nicht schlecht. Der Schläger taugt nichts.

Hey, Leute.

Hi, Daddy Ich gewinne. Toll.

Hi, Coach. Hi, Stemler.

Kyle, bringst du die Mülltonnen nach vorn?

Klar. Danke, Kumpel.

Ich nehme eine andere Farbe. Warum?

Orange liegt mir nicht.

Hi, Schatz. Hi. Wie war dein Tag?

Ich wurde im Büro aufgehalten.

Ja, Shelly rief an.

Ich habe Leo den Ventilator gebracht. Danke.

Ich bin gleich unten. Hast du Zeit zum Essen?

Ich esse dort. Gut, aber mach das auch.

Hey, Barkeeper. Für mich einen Bananen-Daiquiri, bitte.

Alles klar. Willst du ein Schirmchen?

Nein, aber sorg immer für Nachschub.

Okay.

Wie gehts dir, Kumpel? Mir?

Ziemlich gut.


German